Transport

Unterwegs nach und in Papua-Neuguinea

Image

Sie haben vielleicht bereits gehört, dass Sie Papua-Neuguinea am besten per Flugzeug bereisen, aber wussten Sie auch, dass wir 21 asphaltierte Landebahnen und 562 Flughäfen haben?

Reisen per Flugzeug
Am schnellsten sind Sie mit dem Flugzeug in Papua-Neuguinea unterwegs. Die Fluggesellschaften wie z. B. Air Niugini, PNG Air, MAF und TropicAir fliegen alle Provinzhauptstädte sowie viele regionale Städte und Dörfer an, wodurch Sie ganz einfach zu Ihrem Ziel gelangen. Ihr Reisepaket kann alle Flüge innerhalb von Papua-Neuguinea enthalten. Wenn Sie unabhängig reisen, sollten Sie weit im Voraus buchen, um einen guten Preis zu erhalten.

Reisen per PMV
Fahrten mit dem PMV (Public Motor Vehicle) sind eine günstige Möglichkeit, Papua-Neuguinea auf regionalen Straßen zu bereisen. PMVs sind Minivans in Privatbesitz und Busse mit 25 Sitzplätzen oder Trucks mit offener Ladefläche. 

Reisen per Auto 
Aufgrund des gebirgigen Terrains von Papua-Neuguinea sind nicht alle unserer größeren Städte über Straßen erreichbar. Viele Straßen sind außerdem nicht asphaltiert, was die Fahrt mit einem Auto oder Allradfahrzeug zu einem langwierigen Abenteuer macht. 

Der Highlands Highway, der Lae und Madang mit Goroka und der Highlands-Region verbindet, ist die längste Straße des Landes. Der Bulominski Highway, der Kavieng mit Namatanai in New Ireland verbindet, lockt mit seiner flachen, gepflegten Oberfläche viele Fahrradfahrer an. Eine weitere Straße verbindet Wewak mit Vanimo an der indonesischen Grenze.

Informieren Sie sich stets mit den Lokalnachrichten, fragen Sie Ihre Gastgeber nach Erdrutschen an Ihrem Zielort und nehmen Sie bei Autofahrten immer einen Erste-Hilfe-Kasten und einen Touristenführer mit.

Reisen per Boot
Tauchsafari-Boote und Fischerboote sind eine besonders spektakuläre Art, die Küstenregionen Papua-Neuguineas zu erkunden. Ihr Reiseanbieter stellt Ihnen ausführliche Informationen und Tipps zu Schiffstouren in unserem Land bereit. 

Reisen mit Bananenbooten (Schlauchbooten) sind eine günstige Option, um unabhängig von Insel zu Insel zu reisen. Bringen Sie Ihre eigene Rettungsweste und Sicherheitsausrüstung mit und vermeiden Sie überfüllte Boote sowie Reisen bei schlechtem Wetter. Fähren bieten Übernachtfahrten zwischen einzelnen Küstenstädten an. Sie können vor der Abfahrt einen Preis mit Ihrem Touranbieter verhandeln und Ihr eigenes Essen mitbringen. 

Piraten sind ein bekanntes Risiko auf offenen Gewässern. Fragen Sie daher stets Ihr Hotel oder Ihre Gastgeber nach der aktuellen Lage an Ihrem Zielort und nehmen Sie einen Touristenführer mit. 
Lesen Sie sich zur Vorbereitung auf Ihre Reise nach Papua-Neuguinea unsere Sicherheitsinformationen durch.