Sicherheit und Gesundheit

Häufig gestellte Fragen und nützliche Tipps

Image

Papua-Neuguinea hat den Ruf, ein unbeständiges Reiseziel mit einem schwerfälligen Rechts- und Justizsystem zu sein. Befolgen Sie diese Tipps, um unsere einzigartigen Landschaften von den Spitzen unserer schroffen Gebirge bis hin zu den Küsten unserer 600 Inseln uneingeschränkt zu genießen.


BRAUCHE ICH FÜR EINE REISE NACH PAPUA-NEUGUINEA EINE REISEVERSICHERUNG?
Eine Reiseversicherung schützt Sie bei Diebstahl, Verlust, Unfällen und medizinischen Problemen, weswegen wir dringend zum Abschließen einer Reiseversicherung vor Abreise raten. Falls Sie abenteuerliche Aktivitäten wie Tauchen, Buschwanderungen oder Reisen in abgelegene Regionen planen, sollten Sie überprüfen, ob Sie durch Ihre Versicherung umfassend geschützt sind. Denken Sie daran, Ihre Versicherungsdaten und Notrufnummern auf Ihre Reise mitzunehmen.

BRAUCHE ICH IMPFUNGEN ODER MEDIKAMENTE, UM NACH PAPUA-NEUGUINEA ZU REISEN?
Impfzertifikate oder Impfungen gegen Gelbfieber oder Cholera sind für Reisende ab einem Alter von einem Jahr vorgeschrieben, die aus infizierten Gegenden kommen oder sie bereist haben. Malaria ist ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko, dem ein Gast in Papua-Neuguinea ausgesetzt ist. Besuchern wird dringend empfohlen, sich in Ihrem Wohnort von einem entsprechenden Arzt oder einer Tropenklinik beraten zu lassen, wann vor dem Reiseantritt der beste Zeitpunkt für die Anti-Malaria-Behandlung ist. Verwenden Sie während Ihres Aufenthalts Insektenschutzmittel, insbesondere bei Dämmerung. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Fälle von impfstoffverursachtem Polio Typ 1 in Teilen von PNG gemeldet. Stellen Sie sicher, dass Sie gegen Polio geimpft sind. Die Wasserqualität entspricht in den meisten Städten den Standards der Weltgesundheitsorganisation (WHO); Wasser in Flaschen ist erhältlich und in ländlichen Gegenden sollten Sie Wasser grundsätzlich abkochen.

Bestimmungen und medizinische Empfehlungen können sich kurzfristig ändern, weswegen Sie vor Ihrer Abreise Ihren Arzt konsultieren sollten. Zahnärzte, Ärzte und Krankenhäuser stehen in allen größeren Städten zur Verfügung. Ein weiteres Gesundheitsrisiko stellt der weltweit besorgniserregende HI-Virus dar.

MUSS ICH MEDIKAMENTE BEI DER EINREISE NACH PAPUA-NEUGUINEA VERZOLLEN?
Medikamente, die zum privaten Gebrauch nach Papua-Neuguinea eingeführt werden, unterliegen Kontrollen und müssen bei Ihrer Ankunft verzollt werden. Wir empfehlen Ihnen, ein Rezept oder ein Schreiben von Ihrem Arzt mitzubringen, das Ihren Gesundheitszustand und das Medikament, das Sie einführen, beschreibt. Wenn Sie während Ihres Aufenthalts ein verschreibungspflichtiges Medikament benötigen, muss ein Arzt in Papua-Neuguinea Ihnen ein Rezept ausstellen.

HAT PAPUA-NEUGUINEA BESONDERE SERVICES FÜR REISENDE MIT BEHINDERUNG?
Reisen mit einer Behinderung ist eine Herausforderung, sollte Sie aber nicht davon abhalten, das Angebot von Papua-Neuguinea zu genießen. Wenn Sie Gesundheitsprobleme haben oder Hilfe benötigen, empfehlen wir Ihnen, mit Ihrem Arzt und Ihrem Reisebüro vor der Abreise über besondere Anforderungen zu sprechen, um zu ermitteln, ob Papua-Neuguinea das richtige Reiseziel für Sie ist.

WIE KANN ICH MICH VOR DER SONNE SCHÜTZEN?
Die Sonne in Papua-Neuguinea ist sehr stark und es kann selbst an bewölkten Tagen schon nach nur 15 Minuten zum Auftreten eines Sonnenbrandes kommen. Schützen Sie sich vor übermäßiger UV-Sonneneinstrahlung mit Kleidung, die so viel Haut wie möglich bedeckt. Tragen Sie regelmäßig den ganzen Tag über eine wasserfeste Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30 oder höher) auf und tragen Sie einen Hut mit breiter Krempe und eine Sonnenbrille. Seien Sie zwischen 11 und 15 Uhr besonders vorsichtig, wenn die UV-Strahlung generell am höchsten ist. Schützen Sie sich vor einem Sonnenstich, indem Sie sich im Schatten ausruhen und viel Wasser trinken, um Dehydrierung zu vermeiden.

GILT IN PAPUA-NEUGUINEA EIN RAUCHVERBOT?
In Papua-Neuguinea ist Rauchen zum Schutz der Bevölkerung vor passivem Rauchen in geschlossenen öffentlichen Räumen untersagt. Dazu gehören Einkaufszentren, Restaurants, Hotels, Kinos und andere öffentliche Orte. Es gibt spezielle Raucherbereiche vor Gebäuden. Es werden keine Tabakprodukte an Kinder (unter 18 Jahren) verkauft oder ausgegeben.

WIE KANN ICH NOTRUFDIENSTE IN PAPUA-NEUGUINEA KONTAKTIEREN?
Medivac Pacific Services bietet medizinische Notfalldienste: 
Telefon Port Moresby: +675 323 5626. 
24-Stunden-Notdienst: +675 7683 5227 oder +675 7683 1818. 
Nur in Port Moresby: Polizei 112, Feuerwehr 110/002, St John Krankenwagen 111

GIBT ES EINE HOHE KRIMINALITÄTSRATE IN PAPUA-NEUGUINEA?
Die Tourismusindustrie von PNG verfolgt einen wohl koordinierten Ansatz zu Sicherheit und Schutz. Sie arbeitet mit verschiedenen Strafverfolgungsbehörden zusammen, um Ihre Sicherheit und Ihren Schutz jederzeit zu gewährleisten. Die meisten Orte in Papua-Neuguinea sind sicher, geschützt und werden von glücklichen Menschen bewohnt. Besucher sollten dennoch aufpassen und gewisse Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Lassen Sie gesunden Menschenverstand walten. Vermeiden Sie abgeschiedene Gegenden, lassen Sie Ihr Eigentum nicht aus den Augen und gehen Sie nachts nicht alleine spazieren.

SOLLTE ICH MIT EINEM TOURISTENFÜHRER REISEN? 
Wir raten Ihnen aus mehreren Gründen, für Erkundungstouren einen lokalen Touristenführer zu buchen. Diese kennen die „Tok Ples“ (indigenen Sprachen) und wissen, welche Orte Sie gefahrlos besuchen können. 

AUF WELCHE NATURKATASTROPHEN SOLLTE ICH IN PAPUA-NEUGUINEA VORBEREITET SEIN?
Aufgrund seiner Lage am Pazifischen Feuerring hat Papua-Neuguinea aktive Vulkane und ist durch unvorhersehbare Erdbeben, Überflutungen oder Tsunamis gefährdet. Machen Sie vor Ausflügen stets eine Risikoeinschätzung, indem Sie lokale Radiomeldungen, Nachrichten und Berichte in sozialen Netzwerken konsultieren. 

IST ES SICHER, AN DEN STRÄNDEN VON PAPUA-NEUGUINEA ZU SCHWIMMEN?
Die meisten Grundstücke, Strände, Lagunen, Buchten und Inseln in Papua-Neuguinea befinden sich im Besitz eines Dorfes, einer Familie oder einer Einzelperson. Sie sollten vor dem Betreten stets um Erlaubnis fragen und müssen möglicherweise einen kleinen Eintrittspreis zahlen. Denken Sie daran, dass die Bewohner Papua-Neuguineas einfache Leute sind und es nicht gewohnt sind, Frauen in Bikinis schwimmen zu sehen. Achten Sie beim Schwimmen an Stränden auf Strömungen und schwimmen Sie nie allein, bei Nacht, unter Alkoholeinfluss oder direkt nach einer Mahlzeit. Überprüfen Sie immer die Wassertiefe bevor Sie ins Wasser springen. Laufen und springen Sie niemals vom Strand aus ins Wasser, ohne die Tiefe zu überprüfen. 

WIE KANN ICH HAIE UND KROKODILE VERMEIDEN?
Haiunfälle sind in Papua-Neuguinea sehr selten. Schwimmen Sie nicht allein, weit von der Küste entfernt, an Flussmündungen oder an Steilabfällen in tiefere Gewässer. 
Krokodile leben in Flüssen und Meeresarmen in Papua-Neuguinea und wechseln häufig ihren Lebensraum über das Meer. Wenn Sie in der Nähe von Krokodilgebieten reisen, schwimmen Sie nicht in Flüssen, Meeresarmen, tiefen Pools oder Mangrovenstreifen. Holen Sie sich außerdem von Einheimischen Tipps zu Krokodilen, bevor Sie campen, fischen, tauchen oder eine Bootstour machen.

GIBT ES IN PAPUA-NEUGUINEA GIFTIGE TIERE?
Sie können bei Buschwanderungen oder normalen Wanderungen Schlangen- und Spinnenbisse durch das Tragen schützender Fußbekleidung vermeiden. Wenn Sie gebissen werden, holen Sie sich sofort medizinische Hilfe. Schlangenbisse gehören immer noch zu den häufigsten Todesursachen in Papua-Neuguinea, wenn das Gegengift zu spät eintrifft oder nicht ausreichend vorhanden ist.

IST ES SICHER, IN ABGELEGENE REGIONEN PAPUA-NEUGUINEAS ZU REISEN?
Seien Sie extrem vorsichtig, wenn Sie in abgelegene und schroffe Regionen Papua-Neuguineas fahren, und bereiten Sie sich gründlich vor. Bevor Sie einen Ausflug mit einem Allradfahrzeug oder ins Hinterland machen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Fahrzeug straßentauglich ist, über ein GPS verfügt und zwei Ersatzreifen hat. Außerdem benötigen Sie Karten, zusätzliche Lebensmittel, Wasser, Benzin und einen Notfallplan. Planen Sie Ihre Route sorgfältig und benachrichtigen Sie einen Dritten zu Ihrer geplanten Ankunft. Wenn Sie mit einem normalen Fahrzeug durch abgelegene Regionen fahren, fahren Sie auf nicht asphaltierten, staubigen oder schmalen Straßen besonders langsam und überprüfen Sie stets den Straßenzustand, bevor Sie Hauptstraßen verlassen. Mobiltelefone haben eingeschränkte Verbindung in abgelegenen Regionen, erkundigen Sie sich daher bei Ihrem Anbieter wegen der Mobilfunkabdeckung. Vermeiden Sie Fahrten bei extremer Hitze.

IST ES SICHER, IN DER WILDNIS ZU WANDERN?
Wenn Sie einen Treck oder eine Buschwanderung planen, sollten Sie die Länge und den Schwierigkeitsgrad der Strecke berücksichtigen und vor dem Aufbruch die Wettervorhersage prüfen. Wenn Sie ohne einen Touristenführer wandern (nicht empfohlen), informieren Sie jemanden, wohin Sie gehen und wann Sie planmäßig zurückkommen wollen. Tragen Sie schützende Fußbekleidung, einen Hut, Sonnencreme und Insektenschutzmittel und packen Sie Regenkleidung und -schutzausrüstung, eine topografische Karte und ausreichend Wasser ein. Bleiben Sie beim Wandern stets auf dem Pfad und halten Sie sich von Felskanten fern. Vermeiden Sie es, allein zu wandern. Am besten ist eine Gruppe von mindestens drei Personen, insbesondere in abgelegenen Regionen.