Schnorcheln

Unvergessliche Schnorchel-Erlebnisse in Papua-Neuguinea

Image

Tauchen in Papua-Neuguinea ist zweifellos ein wichtiger Anziehungspunkt für Touristen. Gleichermaßen kann niemand, der dieses exquisite Paradies besucht, bestreiten, dass Schnorcheln ebenso spannend ist. An fast jedem Ihrer Reiseziele in PNG werden Sie den perfekten Ort mit einer ebenso perfekten Möglichkeit zum Schnorcheln vorfinden. 

Buka Town ist Verwaltungshauptstadt der Region Bougainville, die einst als North Solomons Province bekannt war. Angler, Schnorchler und Schwimmer können sich hier in der Buka Passage mit ihrem klaren Wasser nach Herzenslust vergnügen. Touristen seien jedoch vor den starken Strömungen gewarnt. Die beste Schnorchel-Erfahrung werden Sie machen, wenn Sie sich an Empfehlungen vor Ort orientieren. Viele kleine Inseln am südlichen Ende der Buka Passage sind ebenfalls eine Entdeckung wert. 

Die Inselprovinz Manus an der Nordküste wird von einem Riff begrenzt. Hier wird Schnorchlern unter Wasser eine hervorragende Sichtweite auf unendlich viele Korallen, Fische und Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg geboten. Auch das Schnorcheln vor den Inseln Andra und Ahus hat seinen Reiz, und hier finden Sie auch Übernachtungsmöglichkeiten. 

Die lange und schmale Inselgruppe New Ireland mit ihrer bezaubernden Küste verlockt mit weißen Sandstränden und hervorragenden Schnorchel-Spots. Kriegswracks, riesige Fische, Korallen und sogar den ein oder anderen Hai kann man hier aus nächster Nähe bewundern. Zu den Tauchbasen gehören Lissenung Island Resort, Mansava Adventure auf Tsoilaung Island, Scuba Ventures und das Nusa Island Retreat. 

Die Kimbe Bay hat sich aufgrund ihrer weitläufigen Korallenriffe und ihrem Reichtum an großen Fischen und Höhlen einen Namen gemacht. Sie lädt vor allem zum Tauchen ein, zum Schnorcheln empfehlen wir das Walindi Plantation Ressort. 

Simpson Harbour in der Provinz East New Britain erwartet den Besucher mit Schiffs- und Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg und attraktiven Steilwänden. Westlich davon befinden sich die sog. Bienenkörbe, zwei kegelförmige Felseninseln aus Tuffstein. Tavui Point ist eine hervorragende Location zum Schnorcheln auf flachen Korallenriffen, an deren Rändern damals die japanischen U-Boote anlegten. 

An der südöstlichsten Spitze der Provinz von Milne Bay bieten sich auf dem Weg nach Cape Nelson ausgezeichnete Tauch- und Schnorchel-Spots mit traumhaften Stränden und einer bestechenden, landschaftlichen Schönheit. 

Tufi in der Provinz Oro bei Cape Nelson liegt in einer wunderschönen Fjordlandschaft, die mit kristallklarem Wasser, reichhaltigen Fischbeständen und bunten Korallengärten lockt. Leicht zugängliche Wracks und Riffe für imposante Drop-Offs, Hammerhaie und Muränen machen das Schnorcheln hier zum wahren Genuss. 

Loloata Island ist eine kleine, Port Moresby vorgelagerte Insel mit herrlichen Spots zum Angeln, Windsurfen, Entspannen, Tauchen und Schnorcheln. Hier erwartet Sie um die Trauminsel mit klarem Wasser herum eine einzigartige Artenvielfalt.